Buchen Sie Ihre Reise 'Schweizer Nationalpark'

Füllen Sie das unten stehende Formular aus, um Ihre Buchung anzufordern. Weitere Informationen zum Buchen finden Sie unter hier .

Schweizer Nationalpark

Ein Natur-Juwel: Der Schweizer Nationalpark

Erleben Sie eine wundervolle, seit über 100 Jahren naturbelassene Landschaft. Tiere und Pflanzen in ihrem ursprünglichen Dasein. Unbeeinflusst vom Menschen – Natur pur! Der 1914 gegründete Schweizerische Nationalpark ist ein wahres Juwel, eine Zeitreise in Flora und Fauna vor einem Jahrhundert. Ideal ergänzt werden die unvergesslichen Impressionen durch den Besuch des Nationalmuseums und einer abendlichen Wildbeobachtungstour. Beim Besuch der Kultmetzgerei Hatecke sehen Sie eine Metzgerei, so wie Sie bestimmt noch nie eine gesehen haben!

Für diese Wanderreise benötigen Sie eine gute Trittsicherheit und eine gute Kondition.
Für die Wanderreise benötigen Sie folgende Ausrüstung:
• Hohe Berg- oder Wanderschuhe mit gutem Profil (Schuhe über den Knöchel)
• Lange Hosen
• Gore Tex Regen- oder Windschutzjacke
• Sonnenbrille und Sonnenschutz
• Dünne Handschuhe
• Wanderstöcke (sind aber nicht zwingend erforderlich)
• Verpflegung für ein kleines Picknick auf der Route nach Morteratsch
Für diese Reise gilt die 2-G-Regelung. Es gelten die Covid-Hygienevorschriften und gesetzlichen Bestimmungen. Daher kann es zu kurzfristigen Programmänderungen kommen,die keinen Reisemangel darstellen. Wir empfehlen eine Sie benötigen einen digitalen COVID-Impfnachweis, QR-Code oder Ihren gültigen Genesenennachweis (2G-Regelung). Wir empfehlen den Abschluss eines umfassenden Reiseversicherungspakets, inklusive einer Rücktrittskostenversicherung.

Reiseprogramm von Tag zu Tag

Klicken Sie auf den Tag um den genauen Tagesablauf zu sehen.

1. Tag
Anreise nach Ulm und Abendessen

Sie fahren mit dem Bus oder in Eigenregie von Hannover über Kassel, Würzburg in die Donaustadt Ulm. Übernachtung im 4-Sterne-Hotel «Maritim», direkt an der Donau gelegen. Abendessen in einem gepflegten Altstadtlokal im Fischerviertel an der Donau.

2. Tag
Fürstentum Liechtenstein

Nach dem reichhaltigen Frühstücksbuffet fahren Sie vorbei am Bodensee zunächst zum Fürstentum Liechtenstein. Nach einem Aufenthalt im Fürstentum bringt Sie der Bus in die Schweiz in den Kanton Graubünden. Vorbei an Chur über den Julierpass ins Engadin durch eine herrliche Bergwelt nach Zernez im obersten Teil des Unterengadins. Bereits die Anfahrt dorthin führt Sie durch eine Landschaft, geprägt aus majestätischen Bergen, grünen Wiesen und bewaldeten Hängen. So erreichen Sie optisch bestens eingestimmt das malerische Engadiner Dorf Zernez – das Tor zum Schweizerischen Nationalpark. Am Fuße des Berges Baselgia und einen Kilometer vom Bahnhof entfernt liegt Ihr Hotel Baer. Nachdem Sie Ihre Zimmer bezogen haben wird Ihnen ein Begrüssungsapéro gereicht. Zum Abendessen im stilvollen Speisesaal stehen leckere Bündner Spezialitäten auf der Speisekarte.

3. Tag
Wanderung durch den Schweizer Nationalpark

Sie stärken sich für den Tag mit einem guten Frühstück im Hotel. Im Anschluss daran begrüssen Sie Ihre beiden Wanderleiter und los geht‘s zu einer erlebnisreichen Wandertour durch den Schweizerischen Nationalpark. Diese einzigartige Naturoase wurde 1914 gegründet und ist damit der älteste Nationalpark der Alpen. Tiere, Pflanzen, Lebensräume und natürliche Prozesse sind seit über 100 Jahren vor menschlichen Einflüssen geschützt. Hier darf die Natur einfach Natur sein – der Mensch steht im Hintergrund und ist Zeuge der dynamischen Prozesse, die dieser alpinen Landschaft ihren unvergleichlichen Charakter verleihen. Der aussergewöhnliche Reichtum an Alpentieren wie Gämsen, Hirsche und Murmeltiere sind eines der Markenzeichen des Nationalparks. Vielfältige Alpenpflanzen sorgen für Farbe entlang der Wanderwege. Auf der knapp sechsstündigen Wanderung erfahren Sie viel Wissenswertes über diese besondere Flora und Fauna; ausreichend Pausen und Fotostopps werden sicherlich dankbar angenommen. Aufstieg: 665 Meter, Laufzeit: 3,5 Stunden, 5,5 mit Pausen, Erläuterungen, Fotostopps Schwierigkeitsgrad: T2. Ausrüstung: Bergschuhe, Regenjacke, auch warme Sportaus- rüstung (im Engadin kann es rasch kühl werden).

4. Tag
Nationalmuseum und Wildbeobachtungstour

Dem gemütlichen Frühstück im Hotel folgt ein weiterer Höhepunkt dieser Reise. Zusammen mit Ihrem Wanderleiter besuchen Sie das Nationalparkmuseum in Zernez. Auf 800 m² Ausstellungsfläche tauchen Sie noch einmal ein in die Wunderwelt der Natur, die Sie gestern durchwandert haben. Erleben, erfahren, entdecken, staunen und hinterfragen Sie: In den vier Ausstellungsräumen nähern Sie sich dem Thema Nationalpark, seiner Fauna und Flora, seiner Geschichte, der unerschöpflichen Vielfalt der Natur auf ganz neue Art. Die zahlreichen interaktiven Ausstellungen werden Sie bereichern und inspirieren. Geniessen werden Sie auch einen Lunch inmitten der herrlichen Landschaft des Engadins, das Ihnen nach dem Museumsbesuch serviert wird. Das Abendessen werden Sie heute etwas später als üblich einnehmen – denn zuvor wird Ihnen ein weiterer besonderer Programmpunkt geboten. Mit dem Bus fahren Sie zu einem Aussichtspunkt im Nationalpark, von wo Sie mit dem Wanderführer zu einer Wildbeobachtungstour starten. Es bietet sich an, für diese Tour ein Fernglas mitzunehmen. Beobachten Sie Rothirsche, Steinböcke, Gämsen und Murmeltiere, mit etwas Glück auch Bartgeier und Steinadler. All diese Tiere in freier Wildbahn sehen zu können, ist ein unvergessliches, beeindruckendes Erlebnis! Nach der Rückfahrt zum Hotel werden Sie sich über das Abendessen freuen.

5. Tag
Besuch der Kultmetzgerei Hatecke und Rückfahrt nach Ulm

Nach dem Frühstück besuchen Sie zum Finale Ihrer Reise die Kultmetzgerei Hatecke in Zernez. Ludwig Hatecke ist so etwas wie der Goldschmied unter den Engadiner Metzgern. Die Hausspezialität ist hier natürlich Trockenfleisch, insbesondere das berühmte Bündnerfleisch. Eine Spezialität ist dieser Betrieb aber auch in architektonischer Hinsicht: Die Filiale hat atmosphärisch mehr mit einer Kunstgalerie gemein als mit einem klassischen Metzger. Die exzellenten Produkte werden als die Luxusgüter zelebriert, die sie sind. Das Fleisch stammt von 70 Engadiner Bergbauern und über 100 Jägern aus der Region. Schlachtung, Verarbeitung und Felsenkeller-Reifung finden allesamt am Hatecke-Hauptsitz in Scuol statt. Eine Degustation dieser Köstlichkeit wird Sie überzeugen. Am Spätnachmittag fahren Sie vorbei am Bodensee, über Memmingen nach Ulm. Das Abendessen geniessen Sie im Hotel.

6. Tag
Rückreise nach Hannover

Nach dem Frühstück fahren Sie über Würzburg, Fulda, Kassel zurück nach Hannover.

Reiseleistungen

  • Fahrt im komfortablen Reisebus laut Programm2
  • 2 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im 4-Sterne-Hotel «Maritim» in Ulm
  • 3 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im 4-Sterne-Hotel «Hotel Baer» in Zernez
  • 1 Abendessen im Restaurant am 1. Tag
  • Begrüßungsapéro am 2.Tag
  • Abendessen mit Bündner Spezialitäten(am 2.Tag
  • Mittagslunch am 4. Tag
  • Abendessen im Hotel avom 3. bis 5. Tag
  • Aufenthalt im Fürstentum Liechtenstein
  • Wandertour durch den Schweizerischen Nationalpark
  • Besuch des Nationalparkmuseums in Zernez
  • Wildbeobachtungstour
  • Besuch der Kultmetzgerei Hatecke in Zernez, mit Degustation von Bündnerfleisch
  • Qualifizierte Reiseleitung
  • Ausführliche Reiseunterlagen

Zusätzlich buchbar

Wichtige Hinweise:

€ ,-

Für diese Wanderreise benötigen Sie eine gute Trittsicherheit und eine gute Kondition.

Für die Wanderreise benötigen Sie folgende Ausrüstung:
• Hohe Berg- oder Wanderschuhe mit gutem Profil (Schuhe über den
Knöchel)
• Lange Hosen
• Gore Tex Regen- oder Windschutzjacke
• Sonnenbrille und Sonnenschutz
• Dünne Handschuhe
• Wanderstöcke (sind aber nicht zwingend erforderlich)
• Verpflegung für ein kleines Picknick auf der Route nach Morteratsch

Auf einen Blick

  • 29.05.2022 bis 03.06.2022
  • 6 Tage
  • € 1380 ,-
  • «Baer»**** in Zernez

€ 1380 ,-

Buchen Sie diese Reise
Reisedaten
  • 29.05.2022 - 03.06.2022

Sie haben Fragen zu dieser Reise? Schreiben uns eine Email: