Buchen Sie Ihre Reise 'Radreise Bodensee'

Füllen Sie das unten stehende Formular aus, um Ihre Buchung anzufordern. Weitere Informationen zum Buchen finden Sie unter hier .

Radreise Bodensee

Mit dem E-Bike in 8 Tagen rund um den Bodensee.

Die kulturelle Vielfalt und das fast mediterrane Klima verleihen dem Bodensee ein besonderes Flair. Österreich, Schweiz und Deutschland mit ihren unterschiedlichen Mentalitäten und Traditionen prägen diese vielfältige Kulturlandschaft – auch in kulinarischer Hinsicht. Von den Gemüse- und Obstplantagen, über die sanften Hügelketten bis hin zum Panorama der Schweizer Alpen, gibt es atemberaubende An- und Aussichten. Fachwerkbauten, Gotik, Barock und die Moderne bestimmen das Bild der vielen kleinen und großen Orte rund ums Schwäbischen Meer. Sie erkunden die Städte Konstanz, Meersburg und Lindau, sowie die Festspielstadt Bregenz und das pittoreske
Stein am Rhein am Ende des Sees. Nicht fehlen darf natürlich ein Besuch auf den beiden Bodenseeinseln Mainau und Reichenau, ebenso wie ein Abstecher zum Rheinfall auf der Heimreise.

Unsere Tagesetappen liegen zwischen 30 und 60 km pro Tag auf meist flachen Uferwegen. So bleibt immer genügend Zeit für alles Sehenswerte und Kulinarische entlang der Strecke. Ein Radguide begleitet Sie während der Radtouren und unternimmt auch den einen oder anderen Stadtspaziergang mit Ihnen. Natürlich können Sie auch eine oder mehrere Tagesetappen in eigener Regie planen. Unsere Radtour rund um den Bodensee bietet Ihnen ausreichend sportliche Betätigung, aber auch Zeit die Schönheiten der Seeregion zu entdecken. Ideale Voraussetzungen für einen aktiven und zugleich entspannten Urlaub.

Reiseprogramm von Tag zu Tag

Klicken Sie auf den Tag um den genauen Tagesablauf zu sehen.

1. Tag
Anreise nach Konstanz

Am Morgen fahren Sie individuell nach Konstanz, wo Sie Ihr Radguide im Hotel bereits erwartet. Nach dem Zimmerbezug machen Sie einen gemeinsamen Bummel durch das Zentrum von Konstanz. Besucher aus aller Welt erfreuen sich am schönen Altstadtensemble, mit gemütlichen Kneipen und Weinstuben. Unübersehbar ragt das Münster über die Dächer der eindrucksvollen Häuser der Altstadt.

2. Tag
Von Konstanz nach Stein am Rhein (ca. 55 km)

Ihre erste Radetappe führt Sie bald am Schweizer Ufer entlang zwischen Schilfgebieten und Gemüsefeldern in Richtung Gottlieben, Triboltingen und ins beschauliche Ermatingen mit seinen alten Fischerhäusern. Das Thurgauer Seeufer ist von Schlössern geradezu übersäht, die Sie alle im Vorbeifahren bewundern können, bis Sie in Steckborn eintreffen. Nach einer und mit Stegen verbunden sind. So erschließt sich den Besuchern eindrucksvoll das Leben am See in der Stein- und Bronzezeit. Das eigentliche Highlight des Tages, Meersburg, erreichen Sie danach. Die ehemalige Residenzstadt der Konstanzer Bischöfe gilt als eine der schönsten Städte am Bodensee. Neben der reizvollen Rebhanglage und dem wunderschönen Blick auf den See und die Schweizer Alpen, versprüht die mittelalterliche Stadt ein fast mediterranes Flair, was Sie bei einem Aufenthalt selbst feststellen können. Über die Uferpromenade führt der Bodensee-Radweg aus Meersburg hinaus, immer begleitet von Weinbergen und Obstplantagen. Bald erreichen Sie in der Nähe von Immenstaad Ihr Hotel und können Ihr Rad für den heutigen Tag endgültig beiseitestellen.

3. Tag
Von Radolfzell über Meersburg in den Raum Friedrichshafen (ca. 52 km)

Sie verlassen Radolfzell und bald auch den Bodensee. Es wird hügelig, denn es geht über den Bodanrück, eine Berg- und Hügellandschaft, die den Zeller See vom Überlinger See trennt. Wieder am See angekommen besteigen Sie in Wallhausen eine Bodenseefähre, die Sie bequem in 15 Minuten auf die andere Seite des Überlinger Sees nach Überlingen bringt. Die Stadt darf sich als Bodenseestadt mit der längsten Uferpromenade am See bezeichnen. Einige Kilometer weiter kommen Sie an der Basilika in Birnau vorbei, die inmitten von Weinbergen steht. Sie gilt als eine der schönsten Barockkirchen am See. Danach folgen Sie dem Radweg entlang des Sees nach Unteruhldingen. Bekannt sind hier die Pfahlbauten, die im Wasser stehen und mit Stegen verbunden sind. So erschließt sich den Besuchern eindrucksvoll das Leben am See in der Stein- und Bronzezeit. Das eigentliche Highlight des Tages, Meersburg, erreichen Sie danach. Die ehemalige Residenzstadt der Konstanzer Bischöfe gilt als eine der schönsten Städte am Bodensee. Neben der reizvollen Rebhanglage und dem wunderschönen Blick auf den See und die Schweizer Alpen, versprüht die mittelalterliche Stadt ein fast mediterranes Flair, was Sie bei einem Aufenthalt selbst feststellen können. Über die Uferpromenade führt der Bodensee-Radweg aus Meersburg hinaus, immer begleitet von Weinbergen und Obstplantagen. Bald erreichen Sie in der Nähe von Immenstaad Ihr Hotel und können Ihr Rad für den heutigen Tag endgültig beiseitestellen.

4. Tag
Von Friedrichshafen nach Lindau (ca. 31 km)

Zuerst geht es heute auf dem Radweg direkt die Innenstadt von Friedrichshafen. Die Stadt ist untrennbar mit den Zeppelinen verbunden. Im Zeppelinmuseum ist die Hauptattraktion eine begehbare Rekonstruktion eines 33 Meter langen Teils der «Hindenburg». Wieviel Zeit Sie im Museum verbringen möchten, können Sie selbst bestimmen. Danach sollten Sie aber einen Bummel entlang des Sees einplanen, denn die Friedrichshafener Uferpromenade gilt als eine der schönsten am See. Außerdem haben Sie Zeit die Stadt kennenzulernen. Auf dem Weg nach Lindau passieren Sie anschließend Langenargen mit seiner Südlage am See, Kressbronn mit den riesigen Apfelplantagen, Wasserburg mit seiner Postkartenansicht und Bad Schachen mit exklusiven Wohngebieten. Die reizvolle Altstadt von Lindau liegt auf einer Insel, die nur über zwei Brücken erreichbar ist. Die historische Altstadt, das Blau des Sees und die Kulisse der Alpenkette versprechen einen beeindruckenden Altstadtrundgang. Auch am Abend wäre ein erneuter Bummel durch die Altstadt sicher reizvoll.

5. Tag
Von Lindau nach Bregenz und weiter nach Rorschach (ca. 35 km)

Nach einem hoffentlich unterhaltsamen Abend in Lindau umrunden Sie heute Morgen die große Bucht in Richtung Bregenz. Zwischen dem Seeufer und dem mächtig aufragenden Hausberg Pfänder führt der Radweg weiter bis zur weltberühmten Seebühne, die Bregenz zum kulturellen Zentrum am See gemacht hat. Bei schönem Wetter und klarer Sicht ist der Ausblick über den Bodensee vom Pfänder, dem Bregenzer Hausberg, einfach unbeschreiblich und ein unvergessliches Erlebnis. Falls sich die Auffahrtwetterbedingt nicht lohnt, bietet die historische Oberstadt mit ihren Fachwerkhäusern und den engen Gassen eine attraktive Alternative. Nach Bregenz geht es auf einer angenehm ruhigen und beschaulichen Strecke am Seeufer entlang, vorbei an Campingplätzen und Strandbädern, bis zur Mündung der Bregenzer Ach und zum sogenannten Rheindelta. Hier hat der Rhein ein weitläufiges Mündungsgebiet hinterlassen, das ein geschütztes Rückzugsgebiet für seltene Pflanzen und Tiere ist. Über den Alten Rhein geht es wieder in die Schweiz, bis Sie schließlich das heutige Tagesziel in der Nähe von Rorschach erreichen.

6. Tag
Von Rorschach nach Kreuzlingen und Konstanz (ca. 55 km)

Sie haben den Abend in der südlichsten Bucht des Bodensees hoffentlich genossen und sind heute fit für die vorletzte Etappe in Richtung Kreuzlingen und Konstanz. Sie kommen zuerst nach Romanshorn an der breitesten Stelle des Bodensees. Später passieren Sie Uttwil, Kesswil und Güttingen, alles nette kleine Fischer- und Bauerndörfer und radeln vorbei an den für diese Region charakteristischen Apfelplantagen und Streuobstwiesen. Die Orte im schweizerischen Thurgau sind besonders für ihre hübschen Ortsbilder bekannt. In Sicht kommt bald das schweizerische Kreuzlingen, das längst mit Konstanz zusammengewachsen ist. Kaum merklich radeln Sie über die Grenze nach Konstanz und erreichen schließlich Ihr Hotel, in dem Sie diesmal zwei Nächte wohnen werden.

7. Tag
Tag zur freien Verfügung oder Ausfl ug zur Insel Mainau und zur Insel Reichenau (ca. 40 km)

Heute können Sie mit Ihrem Rad Ihre eigenen Pläne in die Tat umsetzen, oder einfach einen entspannten Tag einlegen. Alternativ besteht heute aber auch die Möglichkeit Ihren Radguide zu einer weiteren Attraktion am Bodensee zu begleiten. Die Blumeninsel Mainau mit ihrem großartigen Farben- und Duftkonzert gilt als die größte Attraktion am Bodensee. Ihr Guide erzählt Ihnen das Wichtigste zur Insel Mainau und gibt noch einige Tipps und danach haben Sie Freizeit auf der Insel und können den restlichen Tag selbst gestalten. Auch ein Abstecher auf eigene Faust zur Insel Reichenau mit ihren romanischen Kirchen, idyllischen Landschaften, Gemüsefeldern und Weinbergen wäre möglich.

8. Tag
Individuelle Rückreise zum Ausgangsort

Genießen Sie am letzten Tag ein ausgiebiges Frühstück im Hotel, bevor Sie wieder die Heimreise antreten. Wer noch ein paar Tage länger am Bodenesee bleiben möchte, kann beim Veranstalter gerne eine oder mehrere Verlängerungsnächte buchen.

Reiseleistungen

• 7 Übernachtungen in 3- und 4-Sterne Hotels, Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
• 7 x Frühstück und Abendessen in den Hotels oder Restaurants
• Gepäcktransport während der Radtour
• Komplett geführte Radtouren
• Radrundreise wie im Programm beschrieben
• Routenbeschreibungen für Alleinfahrende durch den Radguide
• Einige kurze Stadtrundgänge
• Fähre von Wallhausen nach Überlingen
• Eintritt Pfahlbaumuseum Unteruhldingen
• Eintritt Zeppelinmuseum inklusive Audio-Guide
• Eintritt Insel Mainau
• Fährfahrten wie im Programm beschrieben
• Auffahrt zum Pfänder (wetterabhängig)
• Ausführliche Reiseunterlagen mit Reiseführer und Landkarten
• Detaillierte Landkarten (1x pro Zimmer)
• Reisepreisabsicherung

Zusätzlich buchbar

Mietpreis für ein E-Bike

€ ,-

Mietpreis für ein E-Bike (Pedelec) auf Anfrage

Diebstahlversicherung

€ ,-

Diebstahlversicherung für gemietetes E-Bike auf Anfrage

Auf einen Blick

  • 29.08.2021 bis 05.09.2021
  • € 1.280 ,-

  • 18.09.2021 bis 25.09.2021
  • € 1.280 ,-

€ 1.280 ,-

Buchen Sie diese Reise
Reisedaten
  • 29.08.2021 - 05.09.2021
  • 18.09.2021 - 25.09.2021

Sie haben Fragen zu dieser Reise? Schreiben uns eine Email: